Skip to main content

Willkommen bei den zurzeit besten Haartrocknern!

Fön oder Föhn, welche Bezeichnung ist denn richtig?

Haben Sie sich auch schon einmal die Frage gestellt, wie so ein Haartrockner eigentlich in der Kurzform heißt, Fön oder Föhn?

Wenn man überHaartrockner list, so zum Beispiel bei Amazon.de, dann finden Sie beide Varianten, Fön oder Föhn. Und beides ist richtig.

Fön oder Föhn – woher kommen die Bezeichnungen?

Die Bezeichnung Föhn wurde von dem Föhnwind, einem warmen Aufwind, der gerade für Segelflieger sehr wichtig ist, übernommen. Denn warmen Wind soll der Föhn ja in aller Regel machen.

Die Bezeichnug Foen ( ohne ö) hat sich die Firma Elekrolux aus Nürnberg als Wortmarke registrieren lassen, so dass dieser Begriff auch nur in Zusammenhang mit Produkten von Elektrolux benutzt werden darf.

Weitaus gebräuchlicher allerdings ist der Begriff Fön im Zusammenhang mit Haartrocknern. Das wurde auch in der Rechtschreibreform von 1996 so festgelegt, denn der Begriff Föhn soll  ausschließlich dem Föhn-Wind in der Wetterkunde vorbehalten sein.

Fön oder Föhn – so fuktioniert er

Fön oder Föhn

„Foen Feohn“ von Holger.Ellgaard – Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons – https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Foen_Feohn.jpg#/media/File:Foen_Feohn.jpg

Ein Fön oder Föhn soll einen warmen Luftstrom erzeugen, mit dem man Haare trocknen kann. Nötig dazu ist ein Gebläse, das den Luftstrom erzeugt und ein Heizwendel, das die durchströmende Luft erwärmt. Jetzt noch ein An- und Ausschalter und ein Gehäuse mit einer Öffnung für den Luftaustritt und einer Öffnung für die Luftansaugung und der Fön ist fertig.

Ganz so einfach machen es sich die Konstruktören eines Fön oder Föhn heute allerdings nicht mehr.

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *