Skip to main content

Was ist eigentlich Frizz?

Viele Fön Hersteller werben damit, dass mit Ihren Geräten beim Fönen kein Frizz entsteht.

Doch was ist eigentlich Frizz?

Der Begriff „frizz“ kommt aus dem englischen und bedeutet „kräuseln“. In Verbindung mit einem Fön wird der Begriff Frizz daher für das unkontrollierte Kräuseln oder Abstehen der Haare beim Fönen  benutzt.

Frizz - Elektrostatisches Haar

Elektrostatisches Haar – pixabay.com

Frizz entsteht zum Beispiel dann, wenn das Haar beim Fönen zu stark austrocknet oder wenn elektrostatisch aufgeladen wird.

Diese elektrostatische Aufladung entsteht nicht nur bei einigen billigen Föns sondern auch, wenn Sie sich lange in Räumen mit extrem trockener Luft aufgehalten haben oder Rollkragenpullover oder Mützen mit hohem Anteil an Kunstfasern tragen.

Beim Fönen verhindert man Frizz, indem die Fön-Temperaturen nicht so hoch sind, dass sie das Haar austrocknen könnten und bei teureren Föns auch dadurch, das durch die Ionentechnologie ein elektrostatisches Aufladen der Haare vermieden wird.

Auch das Fönen gegen die eigentliche Haarstruktur begünstigt Frizz.

Wie das geschieht, sehen Sie sehr gut in einem Video zur Ionentechnologie, das Sie hier finden.

Fizz kann aber auch gewollt sein. Wer naturkrauses Haar hat, kann das Kräuseln durch einnebeln mit Wasser unterstützen.

Besonders im Sommer sollten Sie darauf achten, dass Sie, wenn Sie anfällig gegen Frizz sind, Harrpflegeprodukte verwenden, die das Haar mit Feuchtigkeit unterstützen und ein starkes Austrocknen in der Sonne verhindern.

Als besonders vorteilhaft haben sich hier die Haarpflegeprodukte der Marke JOHN FRIEDA erwiesen:

 

Waren die Informationen hilfreich für Sie?

Dann würde ich mich über eine Beurteilung freuen.

  • 5/5
  • 1 rating
1 ratingX
Nicht hilfreich Wenig hilfreich Durchaus hilfreich Gut Sehr gut!
0% 0% 0% 0% 100%